Waltnergitarren Holz
Holz

Beste luftgetrocknete, über Jahre abgelagerte Hölzer bilden die Grundlage meiner Arbeit.

Qualität hängt für mich maßgeblich mit dem Einschnitt parallel zur Faserrichtung und senkrecht zum Jahrringverlauf zusammen und dies bei allen Teilen der Gitarre. Beide Faktoren haben starken Einfluss auf die Steifigkeit der Massen und damit auf Abstrahlverhalten und Statik.

Hölzer unterscheiden sich in akustischer Hinsicht vor allem in Dichte, frequenzabhängigem Dämpfungsverhalten und Steifigkeit. Dies gilt auch innerhalb einer Holzart, selbst innerhalb eines Stammes. Die Wahl der Holzart gibt mir die Möglichkeit, auf die klanglichen Vorstellungen des Spielers, der Spielerin einzugehen. Den persönlichen Charakter des Instruments - optisch und akustisch - kann ich mit der Zusammenstellung der Holzgarnitur vorherbestimmend beeinflussen.

Einige Anhaltspunkte für Ihre persönliche Wahl der Holzarten:

  • Alpenfichte: farbenreich, strahlend, herausfordernd, großes Formungspotential
  • Rot-Zeder: warm, kristallin, gut steuerbar
  • Palisanderarten: starke, volle Bässe, brillanter Diskant, zumeist „spanischer“ Charakter.
  • Europäischer Ahorn: kräftige, schlanke Bässe, heller singender Diskant, schön für Barock, Klassik oder Zeitgenössisches


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich aus verschiedenen Gründen die unter Artenschutz stehende Holzart Rio-Palisander (Dalbergia nigra) nicht anbiete.